Skip to main content

Weitere Akkus

Weitere Akkus - RufzeichenNeben den AA Akkus und AAA Akkus gibt es aber noch eine ganze Reihe an weiteren Akkus. Diese unterscheiden sich in Punkten wie Größe, Gewicht, Kapazität, Ladezyklen, Einsatzorten und noch vielen mehr. Diese weiteren Akkus wollen wir Dir natürlich nicht vorenthalten und stellen Dir deswegen hier die wichtigsten Typen vor, die Du kennen solltest.

9-Volt-Block

Da wäre zum einen der 9-Volt-Block, das bezeichnet wieder einen Bautyp an Batterie, bei dem es sich um sechs übereinander gestapelte Zellen handelt. Diese haben eine Spannung von 1,5 Volt, was sich dann zu 9 Volt gesamter Spannung addiert. Wie alle anderen Akkus und Batterien auch, ist sie IEC-genormt und hat deswegen die Maße 48 x 26 x 17 mm (H x B x T). Sie werden vor allem in Geräten genutzt, die eine hohe Spannung, aber geringe elektrische Leistung brauchen, zum Beispiel Fernbedienungen, Transistoren oder Messgeräte.

C (Baby)

Die C oder auch Baby-Batterie, ist von den Maßen etwas größer und wartet im Durchschnitt mit einer Kapazität von 3000 bis 4500 mAh und einer Ladung von 1,2 Volt auf. Daher findet sie in größeren, aber immer noch tragbaren Geräten ihren Einsatz, wie zum Beispiel in Spielzeugen, Taschenlampen oder Kassettenrekordern.

D (Mono)

Noch größer ist der D-Akku, man nennt ihn auch Mono-Akku. Heute werden sie weniger oft verwendet, früher fand man sie jedoch oft in größeren tragbaren Elektrogeräten, die einen hohen Energieverbrauch hatten. Transistorradios und Ghettoblaster fallen in diese Kategorie, heute jedoch haben die meisten Geräte einen niedrigeren Energieverbrauch und brauchen diese Batterie nicht mehr.

N (Lady)

Die Lady Batterie ist nochmals größer und wartet mit 1,5 Volt Spannung auf. Sie wird auch N genannt und wird in engen Platzverhältnissen wie Taschenlampen, Fahrradbeleuchtung oder Taschenrechnern benutzt.

Bleiakkus

Ein wahres Schwergewicht ist der Bleiakku, den viele als Starterbatterie für Kraftfahrzeuge kennen. Die Nennspannung liegt hier bei knappen 2 Volt und die Lebensdauer kann bei guter Pflege mehrere Jahre erreichen.

Notebook Akkus

Aber auch in Notebooks sind natürlich Akkus verbaut, um einen stationären Betrieb ohne dauerhafter Verbindung zur Steckdose zu ermöglichen. Sie sind bei den meisten Modellen austauschbar und können bis zu mehrere Stunden Betriebsdauer erreichen.

Powerbank (externer Akku)

Die Powerbank hingegen ist ein externer Zusatzakku, den man für Geräte wie Smartphones oder Notebooks und Laptops verwenden kann. Mit seiner Hilfe lassen sich diese Geräte auch ohne direkten Stromanschluss aufladen, meist über eine USB-Schnittstelle.

RC Modellbau Akkus

RC-Modellbauakkus finden sich in ferngesteuerten Schiffs-, Flugzeug- und Automodellen. Wegen ihrer kleinen Größe und dem geringen Gewicht setzt man hier oft die Lithium-Ionen-Akkus ein. Diese verfügen außerdem über hohes Speichervermögen und Belastbarkeit.

Smartphone, Mobiltelefon Akkus

Aber auch in Smartphones, Mobiltelefonen finden sich die kraftvollen Lithium-Ionen-Akkus meistens wieder. Kein Wunder, durch die vielen Apps und großen Bildschirme verbrauchen diese täglich viel Energie, die kann nur ein starker Akku liefern. Sie sind bei den meisten Modellen mit gekonnten Handgriffen austauschbar, jedoch solltest Du beachten, dass man diese Akkus nicht einfach in den Hausmüll werfen sollte, sondern in speziellen Sammelboxen.

Spielkonsole Akkus

Weitere Akkus finden sich aber auch in Videospielkonsolen, hier sorgen unter anderem Lithium-Ionen-Akkus für Spielspaß, ohne dass das Gerät immer an der Steckdose hängen muss.

Sonstige Akkus

Bei den sonstigen Akkus findest Du noch einen Notfall Akku für ein Smartphone. Dieser lässt sich schnell ans Handy anstecken und aufladen, sollte keine andere Möglichkeit bestehen.

Außerdem findest Du in dieser Kategorie Akkus für elektronische Zigaretten, Akku Bohrer Ladegeräte inkl. Bohrer Akkus, sowie Action Kamera Akkus.